Wollhexe´s Strickbuch

Bunte Fäden

Des Abends ruhig im Kerzenlicht,
das sich im Glas des Rotweins bricht,
das Nadelspiel es klappert leis,
und zeugt von ungeheurem Fleiß.

Die bunte Woll in kleinen Ballen,
der Kater findet dran Gefallen,
sie lagern friedlich in ner Kiste,
vor Neid erblasst die Strickerliste.

So mancher wundervolle Strang,
rankt sich an einem Seil entlang,
das hier gespannt von Wand zu Wand,
und wartet auf die flinke Hand.

Damit die Wolle sich verwandelt,
als Socken später wird gehandelt,
zur Freude dann der Trägerin,
ist manchmal sogar noch was drin.

Ela, Juli 2004


  Startseite
    Mystery Stole
    Genähtes
    Gelebtes
    Gedachtes
    Gestricktes
    Wollfee 5
    Engel
    Filzen
    UFO-Vernichtung
    Wichteleien
    Wollfee 4
    das Wollschaf
    Mustersocken
    Kunst?!
    Wollfee 3
    Sonstiges
    Fjörgyn
    Sockenallerlei
    Lopisucht
    Spinnereien
    Zuggesockt
    Treffen
    Wolldiät
  Archiv
  Fragebogen „Socks & Drugs & Rock’n’Roll“
  Wollberge
  Stricken im Koog II
  Stricken im Koog
  Wollfeefragebogen
  Geschichten
  Impressum
  Datenschutz
  Kontakt
  Abonnieren

   
    saree

    maschenkunst
    - mehr Freunde

Hier bin ich dabei:












Zum mitnehmen:

http://myblog.de/wollhexe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Rheinland im hohen Norden

Damit der Kulturschock nicht so riesig wurde, haben wir zunächst einmal bei meiner „Ex“-Wollprinzessin Petra halt gemacht.



Bei Petra durften wir dann nicht nur süße Katzenbabys bestaunen, sondern auch noch der Livegeburt einer zweiten Katzenmama beiwohnen. Vom Fortschritt des Terrassenausbaus werden wir uns dann in 6 Wochen überzeugen ;-)
Ansonsten wurde gelacht, gestrickt, gerillt und Wolle gewickelt.

So sollte es dann auch den Rest des langen Wochenendes weitergehen.
Über Husum ging es weiter zu Cleo in den Koog.

Was dann folgte waren 3 supertolle Tage, die eine echte Herausforderung an die Lachmuskeln bedeuteten.

Es wurde gestrickt:


Tine strickt.


Frank, Aki und Bremate stricken auch.


Aki und Babs stricken sogar noch beim Frühstück.

Von dem „Ich bin Sieger“ zu nachtschlafender Zeit fehlt leider das Beweisfoto, da bis auf den „Sieger“ noch alle im Noch-Nicht-Ganz-Wach-Modus waren.

Es wurde gesponnen:


Aki spinnt.


Sanne auch.

Auch Gabi hat gesponnen, aber leider wollte die Cam gegen Sonnenlicht, da kein brauchbares Fotomaterial rausrücken.

Dann haben wir noch herzhaft und ausgiebigst geklönt (geschnackt) und gelacht:


Jo und Aki,


Frank,


Tine und Cleo.


Babs strahlte übers ganze Gesicht, weil sie ein Spinnrad erbeutet hatte. Demnächst spinnt also auch sie.


Cleo erzählte Schwänke aus ihrer Jugend.

Zum Schluss gibbet dann natürlich auch noch ein Gruppenbild mit Mann.



Ausser den Herrschaften auf den Bildern waren noch andere Strickerinnen (Bente, Marlis, Sarina,Margot und Silke anwesend, von denen aber leider keine Bilder den Weg auf meine Cam gefunden haben. Da hoff ich mal auf Tine und die anderen.

Es war toll, es war klasse und wir würden immer wieder 700km dafür fahren!

LG Ela



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung